Die besten NEBENJOBS für SCHÜLER

Vielen Jugendlichen reicht ihr Taschengeld nicht aus, weshalb sie sich gerne noch etwas dazuverdienen wollen. Deshalb gibt es heute für euch, die fünf besten Möglichkeiten um als Jugendlicher Geld zu verdienen. Viel Spaß. Möglichkeit Nummer 1: Du kannst dir das Taschengeld ganz einfach aufbessern, indem du deinen Nachbarn hilfst. Wenn du Nachbarn hast, dann hast du auch eine potentielle Nebenverdienst-Quelle. Du kannst deinen Nachbarn deine tatkräftige Unterstützung gegen eine kleine Bezahlung anbieten. Du könntest beispielsweise Einkäufe erledigen, den Rasen mähen, das Altpapier und die Einwegflaschen bei den Sammelplätzen entsorgen, im Winter den Schnee schaufeln, Mülltonen an die Straße bringen, Unkraut jäten, oder generell Gartenarbeiten erledigen.

Vor allem wenn ältere Menschen in deiner Nachbarschaft leben, hast du gute Chancen, dass sie auf deine Hilfe zurückgreifen wollen. Möglichkeit Nummer 2: Der Klassiker beim Geld verdienen für Schüler bleibt das Babysitten bzw. die Kinderbetreuung Babysitten gehört zu den absoluten Klassikern unter den Möglichkeiten, als Schüler Geld verdienen zu können. Dieser Job ist auch schon für Teenager ab 13 Jahren möglich, allerdings brauchst du als Babysitter ein großes Verantwortungsbewusstsein. Je nach Region, eigenem Alter und dem Alter der Kinder, die man betreut, kann die Bezahlung sehr unterschiedlich ausfallen. Um Eltern zu finden, die einen Babysitter suchen, kannst du beispielsweise Handzetteln in Kindergärten, Supermärkten, oder ähnlichem auslegen. Hast du dich einmal als Babysitter bewährt, wird sich das sicher auch herumsprechen und die Mundpropaganda wird dir helfen, an weitere Aufträge zu kommen. Möglichkeit Nummer 3: Falls du ein Tierfreund bist, dann ist die beste Möglichkeit um ein bisschen Geld zu verdienen, mit Hunden Gassi zu gehen, oder auf sie aufzupassen.

Dadurch kannst du dir nicht nur etwas dazu verdienen, sondern auch den Hunden die Gelegenheit geben, sich auszulaufen, herumzuschnüffeln und zu spielen. Allerdings solltest du bedenken, dass Hunde auch an regnerischen Tagen ihren Auslauf brauchen. Eine ähnliche Aufgabe wie das Gassi gehen ist es, wenn du Tiere wie Katzen, Meerschweinchen, Kaninchen, und andere Kleintiere versorgst, während die Besitzer im Urlaub sind. Möglichkeit Nummer 4: Falls du gut in der Schule bist kannst du anderen Kindern auch Nachhilfe geben, oder ihnen bei den Hausaufgaben helfen.

Das Geld, das Ihr so als Schüler verdienen könnt, hängt zum einen vom Nachhilfefach ab, von Eurem Alter, Eurer Klassenstufe bzw. dem Schulsystem, das Ihr besucht und nicht zuletzt von der Region, in der Ihr wohnt. Falls du dich nicht auf ein bestimmtes Fach spezialisieren möchtest, in welchem du Nachhilfe geben möchtest, dann kannst du dich auch als Hausaufgabenhilfe betätigen. Es ist jedoch sehr wichtig, dass du verantwortungsvoll mit deiner Aufgabe umgehst und deinen Nachhilfeschülern auch wirklich weiterhelfen kannst. Und zuletzt Möglichkeit Nummer 5: Zeitungsaustragen. Falls du kein Problem damit hast, längere Strecken zu Fuß zu gehen, oder mit dem Fahrrad zu fahren, dann könnte Zeitungsaustragen genau das richtige für dich sein.

Die Bezahlung hängt ganz davon ab, wie groß dein Verteilgebiet ist. Es gibt kleine Verteilgebiete, bei denen man ca. 50.-€ im Monat verdient. Es gibt jedoch auch größere, bei denen du auch 150.-€ verdienen kannst. Der Stundenlohn für Zeitungsausträger liegt ungefähr bei 5-7.-€ Euro. Je nachdem wie schnell du bist. Falls dir die Tipps geholfen haben, dann teile das Video gerne mit deinen Freunden auf WhatsApp und abonniere den Kanal um nichts mehr zu verpassen, über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen. .

As found on Youtube

Werde Heute noch Mitglied im Billionaire Elite Club, Deutschland.


<



Dem Club für Erfolgs-Hungrige und Erfolgs-Süchtige in Deutschland - Experten helfen dir dein Business auf das nächste Level zu heben oder richtig im Geschäft zu starten! Für Selbständige, Unternehmer und Gründer!


Jetzt VIP-Mitglied werden!